Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.

DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten mir sehr viel. Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Deshalb bitte ich Dich um eine Spende. Eines kann ich Dir versprechen: Deine Spende kommt an und hilft, egal ob Du 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden kannst.

DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten mir sehr viel. Ich stehe für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Deshalb bitte ich Dich um eine Spende. Eines kann ich Dir versprechen: Deine Spende kommt an und hilft, egal ob Du 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden kannst.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.


GEDENKEN I an die Opfer des rassistischen Terrors in Hanau

19.02.2024

Der rassistische Terroranschlag vom 19. Februar in Hanau jährt sich heute zum vierten Mal. Die Namen der Ermordeten dürfen nie vergessen werden:

Sedat Gürbüz
Fatih Saraçoglu Hamza Kurtovic
Gökhan Gültekin
Mercedes Kierpacz
Vili Viorel Păun
Said Nesar Hashemi
Ferhat Unvar
Kaloyan Velkov

Den Todesopfern, den Angehörigen und Betroffenen sind wir es schuldig, jeden Tag gegen Rassismus zu kämpfen.


TERMIN I Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark

16.02.2024

Wir brauchen eine starke und zukunftsfeste Landwirtschaft!

Deswegen habe ich heute ein langes, aufschlussreiches und intensives Gespräch mit dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark geführt.

Dabei haben mir Landwirtin Gabriele Stockhoff und Geschäftsführer Dr. Tino Erstling eindrücklich geschildert, vor welchen enormen Herausforderungen die Landwirtschaft und die Menschen dahinter bei uns in der Region und deutschlandweit stehen.

Ich habe die Bedenken der Landwirte bezüglich geplanter Subventionskürzungen für Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung verstanden und die Bedeutung der Landwirte für unsere Region betont. Die Landwirtschaft ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ihre Anliegen müssen gehört werden.

Wir müssen dringend an einem Abbau von Bürokratie und fairen Wettbewerbsbedingungen arbeiten.

Vor allem müssen wir aber die Bedeutung der Landwirtschaft für unsere gesamte Gesellschaft sehen! Sie halten nicht nur bei uns im ländlichen Raum das Leben durch ihre Betriebe am Laufen und die Gemeinschaft durch ihr soziales Engagement, ob in Feuerwehr, Vereinen oder beim Sport, zusammen. Sie sorgen für unser aller Ernährung und arbeiten dabei 24/7. Dem gebührt unser Respekt, unser Dank und ist uns Verpflichtung!

Im Parlament setzen wir uns zusammen mit den Bauern nun für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein und arbeiten gemeinsam an Maßnahmen, die unsere Betriebe entlasten und die Landwirtschaft ökologische und ökonomisch ertragreich hält.

Vielen Dank für das Gespräch, aus dem ich sehr viel mitnehme!

Der Dialog muss weitergehen. Bis zum Sommer streben wir die Vorlage eines Gesetzespakets an, das konkrete Maßnahmen zur Unterstützung der Landwirte enthält.


TERMIN I Bürgersprechstunde in Brück

14.02.2024

14. Februar habe ich mal wieder eine Bürgersprechstunde abgehalten. Diesmal in Brück am Bahnhof. Es freut mich außerordentlich, dass sich zahlreiche Menschen die Zeit genommen haben, um mit mir über Ihre Anliegen und Anregungen zu sprechen.

Jede Meinung, jede Sorge und jeder Vorschlag, den mit die Menschen in Brück mitgegeben haben, ist von größter Bedeutung. Als ihre Vertreterin im Bundestag nehme ich diese Anliegen sehr ernst und werde sie nach besten Kräften in meine Arbeit in Berlin einfließen lassen.

Es ist mir eine Ehre, Ihre Stimme im Parlament zu sein, und ich bin fest davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Bürgern und Politik eine grundlegende Säule unserer Demokratie ist. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft – Ihre Anregungen und Ihr Engagement sind dabei von unschätzbarem Wert. Denn nur gemeinsam können wir positive Veränderungen herbeiführen.


TERMIN I Post Zustellstützpunkt Brück

14.02.2024

Ich durfte für einen Tag die Postboten und Postbotinnen der des Deutsche Post Zustellstützpunktes in Brück unterstützen.

Von Brück aus werden täglich rund 17.000 Haushalte in Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Linthe, Borkheide, Borkwalde, Treuenbrietzen und Mühlenfließ mit Post versorgt. Hut ab an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei jedem Wetter draußen unterwegs sind und dafür sorgen, dass wir unsere Briefe und Pakete bekommen.

Es war eine lehrreiche und spannende Erfahrung, die mir einen tieferen Einblick in die Herausforderungen und die Bedeutung der Postzustellung verschafft hat. Post ist Daseinsvorsorge und sorgt, dafür, dass die Menschen auf dem Land und vor allem ältere Menschen nicht von Informationen abgeschnitten werden.


TERMIN I Frauenhaus Brandenburg an der Havel

12.02.2024

Das Frauenhaus in Brandenburg an der Havel leistet wichtige Arbeit, indem es Frauen und Kindern in Not Hilfe und Obhut bietet – und das zu jeder Uhrzeit!

Ich hatte ein Gespräch mit Frau Moosdorf, der Leiterin des Frauenhauses. Es ist beeindruckend zu sehen, wie engagiert und professionell das Team des Frauenhauses arbeitet, um Betroffenen in schwierigen Situationen beizustehen.

Das Frauenhaus verfügt über ein Bereitschaftstelefon, das rund um die Uhr erreichbar ist: 03381 301327. Wenn ihr Hilfe braucht oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, zögert bitte nicht, diese Nummer weiterzugeben.

Der Unabhängige Frauenverband Brandenburg e. V. trägt das Frauenhaus und setzt sich seit 1992 in ganz Brandenburg für die Belange von Frauen ein. Danke für diese unersetzliche Arbeit!


BEWERBUNG I Girls’Day 2024

05.02.2024

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt, aus meinem Wahlkreis und hast Lust die Arbeit einer Bundestagsangeordneten kennenzulernen? Dann schreibe meinem Bundestagsbüro bis zum 15. März eine kurze Mail unter: sonja.eichwede@bundestag.de und begründe, warum du motiviert bist, den Girls Day 2024 im Deutschen Bundestag zu verbringen. In diesem Jahr haben wir mehrere Plätze zu vergeben und können ein tolltes Programm bieten, dass bereits am 24. April nachmittags beginnt und mit einer Übernachtung in einem Hotel in Berlin verbunden ist.

Neben einer Kuppelbesichtigung, einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Fraktionsvorsitzenden stehen unter anderem Gesprächsrunden mit weiblichen Abgeordneten unserer Fraktion zum Motto „Frauen macht Politik“ an.  Während eines interaktiven Planspiels schlüpfen die Teilnehmerinnen in die Rolle einer Abgeordneten und erleben, wie ein Gesetz entsteht. Im Anschluss haben sie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen. Und natürlich bieten wir auch genügend Raum, um sich zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Sinn des Girls Days ist es Mädchen praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern zu vermitteln, in denen bisher nur wenige Frauen vertreten sind. Auch in der Politik ist das leider immer noch der Fall. Ob im Bund, in den Ländern oder in den Kommunen: Frauen sind in der Politik bis heute unterrepräsentiert. Im Bundestag sitzen in dieser Wahlperiode nur 34,8 % Frauen. Das ist definitiv zu wenig! Deshalb möchte ich jungen Frauen und Mädchen die Chance geben mir im Bundestag über die Schulter zu schauen und ihnen zeigen, dass sich politisches Engagement lohnt.

Letztes Jahr besuchten mich 12 Mädchen aus Brandenburg an der Havel, Werder, Bad Belzig und Rathenow. Für mich war es eine große Freude diesen schlauen, neugierigen, und interessierten Mädchen ihre Fragen zu beantworten und den Maschinenraum unserer Demokratie zu zeigen.